Chromogene Nährmedien ermöglichen eine schnelle und einfache Selektion sowie die Isolierung und Bestimmung von Mikroorganismen anhand der Farbe. Hochselektive Medien erlauben dabei die Analyse von Lebens- und Futtermitteln sowie von Wasser und klinischen Proben. Bei chromogenen Nährmedien ist durch enzymspezifische Farbindikatoren eine leichte Interpretation der Kolonien möglich. Hinzu kommen Kosten- und Zeitersparnis durch eine schnelle und gezielte Identifikation. Das Prinzip der chromogenen Nährmedien beruht darauf, dass ein chromogenes Substrat durch ein für den Zielorganismus charakteristisches Enzym gespalten wird und ein Chromogen freigesetzt wird. Dies führt zur Bildung farbiger Kolonien. Die verwendeten chromogenen Substrate verleihen den verschiedenen Kolonietypen klar unterscheidbare Farben, was eine eindeutige Differenzierung und Identifizierung der Mikroorganismen ermöglicht.

  • Grid
  • List

CHROMagar StrepB Fertigplatten

201007

Mehr Informationen

CHROMagar STEC Fertigplatten

201381

Mehr Informationen

CHROMagar Campylobacter Fertigplatten

201385

Mehr Informationen

CHROMagar Candida Fertigplatten

201400

Mehr Informationen

CHROMagar MRSA Fertigplatten

201402

Mehr Informationen

CHROMagar Malassezia Fertigplatten

201407

Mehr Informationen

CHROMagar C.difficile Fertigplatten

201408

Mehr Informationen

CHROMagar Orientation Fertigplatten

201410

Mehr Informationen

CHROMagar E.coli Fertigplatten

201418

Mehr Informationen

CHROMagar Salmonella Plus Fertigplatten

201421

Mehr Informationen

CHROMagar Enterobacteria Fertigplatten

201426

Mehr Informationen

CHROMagar C.perfringens Fertigplatten

201428

Mehr Informationen

CHROMagar E.coli O157 Fertigplatten

201430

Mehr Informationen

CHROMagar VRE Fertigplatten

201460

Mehr Informationen

CHROMagar ESßL Fertigplatten

201470

Mehr Informationen